Stadt auf zwei Kontinenten

Istanbul ist die bevölkerungsreichste Stadt und das Zentrum für Kultur, Handel, Finanzen und Medien der Türkei.

Das Stadtgebiet auf beiden Seiten des Bosporus, der Meerenge zwischen dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer. Damit liegt das Stadtgebiet einmal auf der europäischen Seite und der asiatischen Seite von Anatolien, wodurch Istanbul die einzige Stadt der Welt ist, die auf zwei Kontinenten liegt.

Die Architektur der Stadt reicht von der Antike über das Mittelalter bis zu modernen Baustilen. In der byzantinischen Zeit wurde die Stadt Konstantinopel genannt. Ihre Gründung geht auf das Jahr 660 v. Chr. zurück als die dorischen Griechen auf dem europäischen Ufer des Bosporus eine Kolonie erbauten, die sie Byzantion nannten.

Erst 1930 erhielt die Stadt ihren heutigen Namen, Istanbul.

 

Reiseprogramm Istanbul

 

 

 

 

 

 

Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.