Land im Aufbruch

Spätestens mit der Fussball-EM 2012 ist das Land wieder in das Blickfeld für touristische Reisen gerückt.

Dabei bietet das Land zwischen Russland und dem schwarzen Meer Jahrhunderte alte Kulturdenkmäler und reizvolle Landschaften.

In der Hauptstadt sind besonders die Sophienkathedrale, das Höhlenkloster, die St. Andreas-Kirche und die Nikolauskirche besonders sehenswert.

Auf einer Dnjepr-Kreuzfahrt lässt sich die beeindruckende Landschaft am längsten Fluss der Ukraine erkunden. Zum Territorium der Ukraine gehört auch die Halbinsel Krim am schwarzen Meer mit den bekannten Badeorten Jalta und Aluschta. Seit 2014 befindet sich die Krim unter Russischer Kontrolle.

Auf dem Gebiet der heutigen Ukraine hielten sich meist indogermanische Völker auf.

Reiseprogramm Ukraine

 

 

 

 

 

Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.